Blog

Aus dem Spital
14.  Sep 2018

Pink Ribbon Charity Walk

Ein Text von: Marianne Sieber, Linda Schwaninger, Olivia Hertach und Kathrin Keller

Am 2.September 2018 fand in Zürich der Pink Ribbon Charity Walk statt. Pink Ribbon ist seit vielen Jahren in vielen Ländern der Welt das Zeichen für Solidarität und Aufmerksamkeit bezüglich Brustkrebs. Jedes Jahr wird vor allem im Monat Oktober auf vielerlei Art darauf hingewiesen. Der Pink Ribbon Charity Walk in Zürich hat nun schon zum elften Mal stattgefunden.

Viele in Pink gekleidete Menschen treffen sich im Letzigrundstadion in Zürich.

Viele in Pink gekleidete Menschen treffen sich im Letzigrundstadion in Zürich.

Beim jährlichen Pink Ribbon Charity Walk wird keine Zeit gemessen, denn es geht nicht ums Gewinnen, sondern um die Unterstützung von Betroffenen und Angehörigen. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in der Schweiz und fast jede und jeder ist in irgendeiner Form davon betroffen, sei es direkt persönlich oder indirekt durch betroffene Familienangehörige oder Freunde.

Was hat uns vier Frauen, die am Brustzentrum des Kantonsspitals Graubünden (KSGR) arbeiten, respektive gearbeitet haben, dazu bewogen, nach Zürich zu reisen, um an diesem Anlass teilzunehmen?

Wir haben direkt oder indirekt in unserer Arbeit mit Frauen mit Brustkrebs zu tun. Uns mit ihnen auf diesem Anlass zu solidarisieren, war deshalb ein naheliegender Gedanke. Der Input an dem Walk teilzunehmen, kam von unserer ehemaligen Kollegin Olivia Hertach.

So kam es, dass wir an einem eher trüben Sonntagmittag im Letzigrundstadion ankamen, und das erste, was uns auffiel, waren die vielen Menschen, mehrheitlich Frauen, viele junge Menschen, Familien. Und alle waren in Pink gekleidet – eine fröhliche aufgestellte Stimmung herrschte. Auch wir holten unser pinkes Shirt und Cap ab und mischten uns unter die vielen Leute. Der diesjährige Walk war mit 5‘000 Teilnehmerinnen schon zwei Monate im Voraus ausgebucht! Es wurde ein tolles Rahmenprogramm geboten, mit Show-Acts, Musik, Food-Ständen, zahlreichen Ständen mit Verwöhnungsprogrammen, Gewinnspielen und tollen Give Aways.

Alle Teilnehmer/-innen formen sich zusammen zu einer grossen pinken Schleife als
Zeichen ihrer Solidarität.

Kurz vor dem Start stellten sich alle Teilnehmenden in die Form einer Schleife – ein emotionaler Moment und eine intensive Solidarität mit den betroffenen Frauen (und auch Männern) war hier spürbar. Der Fotograf stellte sich oben auf das Dach, um diese eindrückliche Szene festzuhalten.

Zur gleichen Zeit wurde der neue Song von einigen Prominenten der Schweizer Musikszene vorgetragen. „Zäme simer stärcher“ als Download zu finden auf www.pink-ribbon.ch/engagement.

Nach dem Foto ging dann gleich der Lauf los. Zuerst die Sprinter, dann die Walker und zuletzt die Familien begaben sich auf den 4 km langen Solidaritätslauf. Es ging durch die Quartiere rund um das Letzigrundstadion. Es war eindrücklich, so viele Menschen, alle in Pink gekleidet, mit dem gleichen Ziel!

Tausende Menschen in Pink laufen resp. rennen durch die Stadt Zürich, um das Stadion herum.

Tausende Menschen in Pink laufen resp. rennen durch die Stadt Zürich, um das
Stadion herum.

Die Motivationen, am Lauf teilzunehmen, waren wohl unterschiedlich und doch ähnlich. Man konnte Frauen sehen, die mit ihrem Freundes- und Familienkreis am Lauf teilnahmen, und selber von Brustkrebs betroffen sind. Dann auch Firmen, von denen zum Teil über hundert Mitarbeiter teilnahmen. Oder Menschen wie wir, die im Beruf mit Brustkrebspatienten zu tun haben. Alles Menschen, denen es aus irgendeinem Grund ein Anliegen war, sich solidarisch zu zeigen und einzusetzen für Frauen mit Brustkrebs.

Das Highlight der Veranstaltung war sicher der Moment der pinken Schleife. Inmitten der vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu stehen, die vielen fröhlichen und aufgestellten Gesichter zu sehen und die Solidarität und Kraft zu spüren, die von allen ausgestrahlt wurde. Ein emotionaler Moment, der durch den oben erwähnten Song noch unterstrichen wurde!

Die vier Teilnehmerinnen von der Frauenklinik des Kantonsspitals Graubünden lassen sich in ihren Pinken Shirts fotografieren.

Die vier Teilnehmerinnen der Frauenklinik des Kantonsspitals Graubünden
in ihren pinken Shirts.

Der Tag war ein tolles Erlebnis. Wir können nur jeder in irgendeiner Form betroffenen Person empfehlen, daran teilzunehmen und die Solidarität zu spüren, die dabei wächst. Die 5‘000 Teilnehmerinnen gaben ein beeindruckendes Bild ab. Im Anschluss an den Pink Ribbon Charity Walk konnten CHF 90‘000 als Spende an die Krebsliga Zürich übergeben werden. Dieser Betrag setzt sich aus den Startgebühren und sonstigen Spenden zusammen und wird für die Beratung und finanzielle Unterstützung von Brustkrebspatientinnen eingesetzt.


Weitere Informationen zum Brustzentrum finden Sie unter www.ksgr.ch/brustzentrum.

0 Kommentare

Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

name
Ansprechpartner

Dr. med. 
Peter Martin Fehr

Chefarzt Gynäkologie und Departementsleiter Frauenklinik, Mitglied der Geschäftsleitung KSGR

Tel.+41 81 254 81 28

Fax.+41 81 254 81 30

E-MAIL