Blog

Aus dem Spital
26.  Jun 2017

Pathologie-Fortbildung für MPAs

«News aus der Pathologie» - Unter diesem Motto stand der vom Schweizerischen Verband Medizinischer Praxisassistentinnen (SVA) Sektion Graubünden und dem Kantonsspital Graubünden am 21. Juni 2017 gemeinsam durchgeführte Fortbildungsanlass für Medizinische Praxisassistentinnen (MPA). Rund 60 MPAs fanden sich im Kantonsspital Graubünden ein, um sich gegenseitig und die Pathologie des Kantonsspitals Graubünden besser kennenzulernen.

Pathologie, Autopsie-Tisch

Pathologie - Autopsietisch

Die Pathologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Beschreibung und Diagnose von Krankheiten aufgrund von morphologischen Kriterien befasst. Das heisst, dass die Pathologie anhand der Beschaffenheit von Proben, Organen oder Körperflüssigkeiten Aussagen über die Ursache und mögliche Heilmethoden von Krankheiten machen kann. Ungefähr 300 zuweisende Ärztinnen und Ärzte schicken dem Institut des Kantonsspitals Graubünden (KSGR) jährlich rund 30'000 Proben zur Beurteilung. Daher ist es wichtig, dass die MPAs in den Arztpraxen und die Mitarbeitenden der Pathologie des KSGR effizient zusammenarbeiten können.

Spannendes Referat des Chefarztes Pathologie

Pathologie, Vortrag PD Dr. med. Matthias Rössle, Chefarzt und Leiter Institut für Pathologie

Pathologie-Vortrag von PD Dr. med. Matthias Rössle

Um diese Zusammenarbeit noch effizienter zu machen, stand der Fortbildungsanlass für MPAs vom 21. Juni 2017 ganz im Zeichen der Pathologie. «Mit den jährlich stattfindenden Fortbildungen für MPAs im KSGR wollen wir nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Verständnis für die Arbeitsprozesse in unseren Fachbereichen sowie eine Möglichkeit zum Netzwerken schaffen». Mit diesen Worten begrüsste Verena Zimmermann, Leiterin Kommunikation Behandlungspartner im KSGR, die rund 60 Damen und übergab das Wort danach an PD Dr. med. Matthias Rössle, Chefarzt und Leiter des Instituts für Pathologie. In seinem Vortrag verschaffte Dr. Rössle den Anwesenden in unterhaltsamer und aufschlussreicher Art einen kurzen Überblick über die Geschichte der Pathologie und ging danach genauer auf das Institut für Pathologie des KSGR und die Zusammenarbeit mit den MPAs ein.

Good - cheap - fast

Pathologie, Proben durch das Mikroskop betrachten

PD Dr. med. Matthias Rössle erklärt, was man unter dem Mikroskop sieht.

Die Anforderungen an die Pathologie fasste Rössle wie folgt zusammen: "Am liebsten möchte man schnelle Ergebnisse, verständliche und nützliche Informationen sowie richtungsweisende Hinweise für die Therapie. Das Ganze möglichst schnell, gut und günstig." Wie in vielen anderen Lebensbereichen sind jedoch auch in der Pathologie nur jeweils zwei dieser Attribute gleichzeitig möglich. Gut/günstig kann nicht schnell sein, schnell/gut ist niemals günstig und schnell/günstig geht zu Lasten der Qualität.

Praktische Tipps für MPAs

Pathologie, Proben

Proben zur Weiterverarbeitung in der Pathologie.

Dr. Rössle ging ausserdem auf einzelne Details der Proben-Vorbereitung ein. Er gab den anwesenden MPAs Tipps, wie sie entnommene Proben ideal vorbereiten können, oder wie sie aufbewahrt werden sollen, bevor sie ins KSGR zur Analyse transportiert werden. Das ist wichtig, weil nur mit gut vorbereitetem Material auch die richtigen Schlüsse gezogen werden können.

Verständnis schaffen

Pathologie, Mitarbeiterin erklärt die Arbeitsschritte der Pathologie

Eine Mitarbeiterin der Pathologie erklärt den MPAs den Ablauf in der Pathologie.

Im Anschluss an den Vortrag wurden die Teilnehmerinnen in vier Gruppen durch die einzelnen Abteilungen der Pathologie geführt. Hier wurden den MPAs die einzelnen Arbeitsschritte in der Pathologie direkt vor Ort erklärt. Zum Abschluss trafen sich alle zum gemeinsamen Apéro, um Erfahrungen auszutauschen und offene Fragen zu diskutieren. Ein durchwegs gelungener Anlass, der einzelne Arbeitsschritte erklärte und die damit verbundenen Bedürfnisse sowohl der MPAs als auch der Mitarbeitenden der Pathologie KSGR adressierte.

Institut für Pathologie

Weitere Informationen über die Pathologie, deren Aufgaben sowie Auftragsformulare, Erreichbarkeit und Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Webseite: https://www.ksgr.ch/pathologie.aspx

MPA-Anlass 2018

Auch für 2018 ist wieder ein MPA-Anlass geplant. Dann steht ein Besuch in der Kinder- und Jugendmedizin, inkl. KIPS auf dem Programm. Informationen zum MPA-Anlass erhalten Sie von Verena Zimmermann, Leiterin Kommunikation Behandlungspartner, Tel. +41 81 256 70 05, E-Mail.

0 Kommentare

Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

name
Ansprechpartner

PD Dr. med. 
Matthias Rössle

Chefarzt und Leiter Institut für Pathologie

Tel.+41 81 256 65 45

Fax.+41 81 256 65 44

E-MAIL